Bauspielplatz
Senkelsgraben
© Bauspielplatz Senkelsgraben, 2023

Herzlich Willkommen

Förderverein Bauspielplatz Senkelsgraben in Wahnheide e.V.

Gernotstr. 10

51147 Köln

www.bauspielplatz-senkelsgraben.de

Zu unserem BSP-Youtube-Kanal

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 15:00     bis     19:00 Uhr In den Ferien 11:00     bis     17:00 Uhr
“Kinder haben ein Recht auf Spaß bei sinnvoller Freizeitgestaltung”
Stand: 6. September 2023
Neuer Sponsor: Es war ein ganz besonderer Tag für das Team des Jaumann's Hotel und die Kinder vom Bauspielplatz Senkelsgraben. Um den Kindern eine Freude zu bereiten, luden wir alle zu einem gemeinsamen Nachmittag im Jaumann's Hotel ein.Begonnen hat der Nachmittag mit einer herzlichen Begrüßung der Gäste durch unser Team und unseren Hotelmanager Willem Huls. Der„Förderverein Bauspielplatz Senkelsgraben in Wahnheide e.V.“, brachte zum Besuch als Gastgeschenk eine schöne Oregano-Pflanze für unser Kräuterbeet mit. Im Anschluss an die Begrüßung überreichte das Jaumann´s-Team eine Spende in Höhe von 2000 € an die Vorsitzende des Bauspielplatz Senkelsgraben Frau Marion Tillmann. Wo kommt das Geld her?Zu unseren Brunch-Events wird pro Person € 1 zurückgelegt für den Bauspielplatz Senkelsgraben. Darüber hinaus bieten wir unseren Hotelgästen an, das „Green Choice“-Schild an die Zimmertür zu hängen und somit auf eine tägliche Zimmerreinigung und Wäsche zu verzichten. Die gesparten Aufwendungen für Personal und Arbeitsmittel werden ebenfalls gesammelt.Wir freuen uns, den Bauspielplatz Senkelsgraben auch in Zukunft weiter zu unterstützen!Was an diesem Tag noch passiert ist, erfahrt ihr in den nächsten Tagen!Foto: Claudia Wingens (Visions4You) #children #gift #donation #donate #gutestun “Willkommensfest für ukrainische Geflüchtete”
Saniert für künftige Generationen: Endlich war es heute soweit, ein historischer Tag für den Standort. Dank Stiftungsmitteln der Porzer Bürgerstiftung und der Konrad und Brunhilde Schmitz Stiftung konnte der Förderverein den Bauspielplatzkindern deren neuen Aufenthaltsraum feierlich im Beisein von Guido Cantz nebst Gattin sowie Vertretern der genannten Stiftungsvorstände übergeben. Nach genau 1 Jahr Umbauarbeit ist es trotz widrigster Umstände gelungen, das im Jahr 1994 bei Vereinsgründung von der Stadt übernommene "Vereinshaus" aus dem Gründungsjahr 1980 gründlich zu sanieren; Bodenbelag, Innen- und Aussenwände und das Dach mussten komplett erneuert werden. Und dank des unermüdlichen Einsatzes unseres technischen Mitarbeites Klaus Siebertz mit vielen ehrenamtlichen Helfern und Hilfe des ehemaligen Bauspielplatzkindes und Mittelbeschaffers  der Porzer Bürgerstiftung Guido Cantz lag die Namensgebung für das sanierte Gebäude auf der Hand. Das Schild wird den Eingang markieren.